Kopfzeile

Inhalt

Realisierung SeReal-Standort / Schulraumerweiterung

Ausgangslage

Die Bezirksschule wird gemäss Regierungsratsentscheid per Sommer 2022 nach Seengen verlegt. Anschliessend wird die Sekundar- und Realschulklassen (SeReal) der Gemeinden Bettwil, Fahrwangen, Meisterschwanden und Sarmenstorf in Fahrwangen vereint. Da dies mehr Schüler und Klassen sowie andere Bedürfnisse als die bisherige Bezirksschule beinhaltet, muss Schulraum um- und angebaut werden.

Diese Schulhauserweiterung verursacht zwar grosse Investitionen, welche aber anschliessend mit den Schulgeldern amortisiert werden. Der Finanzplan zeigt, dass dieses Projekt langfristig positive Auswirkungen auf die Gemeindefinanzen hat.

Da ein Leerstand des Schulhauses grosse negative finanzielle Auswirkungen hat, soll die Leerstandszeit so kurz wie möglich gehalten werden. Deshalb hat sich der Gemeinderat einen sehr engen Terminplan gegeben. Leider musste er im Frühling 2022 angepasst werden. Er sieht nun wie folgt aus:

Planung Schulhauserweiterung bis Sommer 2021
Genehmigung Baukredit durch GV

Herbst 2021

Start Bauphase ab Herbst 2022
Abschluss Umbau / Einzug SeReal

Februar 2024

 

Stand am 12.05.2022:

Die Baubewilligung liegt nun vor. Aktuell laufen die Detailabklärungen (z.B. Wasseranschlüsse, Elektrisch, Einrichtungen), damit nächstens die nötigen Submissionen gestartet werden können.

Als Provisorium konnten die Liegenschaften alte Aescherstrasse 2 und Aescherstrasse 3 (Metzgerhalle und altes Feuerwehrlokal) von 01.09.2022 bis 31.01.20024 gemietet werden. Für die Einrichtung der verschiedenen Nutzungen wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt.

 

 

Die folgenden Unterrubriken werden zu einem späteren Zeitpunkt wieder ergänzt:
- Pläne und weitere Unterlagen
- Presseberichte zum Projekt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Icon