Gemeinde Fahrwangen | Aescherstrasse 2 | 5615 Fahrwangen | T 056 667 93 40 | F 056 667 93 41 | www.fahrwangen.ch




Aktuelles    Online-Schalter    Kontakt    Ortsplan    Links    Sitemap    Startseite



Neue Baumallee schmückt Dorfeingang


Aufmerksamen Einwohnerinnen und Einwohnern ist es bereits aufgefallen: Seit anfangs Dezember 2010 schmückt eine Baumallee den Dorfeingang an der Sarmenstorferstrasse.
 
Unter der Leitung der Landschaftskommission wurde im Dezember 2010 entlang der Sarmenstorferstrasse eine Allee aus 14 triploiden Boskopapfelbäumen gepflanzt. Dadurch erhält der Dorfeingang eine natürliche Torwirkung und empfängt BesucherInnen und EinwohnerInnen gleichermassen.
 
Bereits im Jahr 2009 erteilte der Gemeinderat Kostengutsprache für das Projekt und ersuchte gleichzeitig den Fonds Landschaft Schweiz um einen Kostenbeitrag. Das ursprüngliche Projekt sah 18 Ahornbäume auf einer Länge von ca. 180 m vor. Im Laufe der Zeit wurde das Projekt jedoch nochmals überprüft und in Übereinstimmung mit den betroffenen Grundeigentümern leicht angepasst. Insbesondere wurde die Anzahl Bäume von 18 auf 14 reduziert sowie die Lage der Allee und der einzelnen Bäume verändert. Nun schmücken 14 triploide Obstbäume den Dorfeingang von Richtung Sarmenstorf her. Die triploiden Boskopapfelbäume haben den Vorteil, dass diese kleiner sind als die ursprünglich geplanten Ahornbäume und dadurch geringere Grenzabstände zu den angrenzenden Parzellen eingehalten werden müssen. Das Erscheinungsbild der Allee wirkt dadurch kompakter.
 
Der Fonds Landschaft Schweiz beteiligt sich mit einem finanziellen Beitrag pro Baum an diesem Projekt. Der Gemeinderat als auch die Landschaftskommission Fahrwangen bedanken sich für die grosszügige Unterstützung.
 
Die fachgerechte Anpflanzung fand anfangs Dezember 2010 unter der Leitung der Gartenbauunternehmung AK Gartenbau, Fahrwangen, statt. Während drei Jahren wird die Unternehmung die Allee pflegen und hegen. Anschliessend wird der Unterhalt durch das Fahrwanger Bauamt übernommen.


4 Fotos


Aufgeschaltet am 11. Januar 2011
zurück zur Übersicht

 




Weitere Mitteilungen finden Sie unter Gemeindenachrichten.